PageRank

A Colourful 3d Rendered SEO Optimization Concept Crossword IllustrationBildquelle: SEO Crossword Concept © 3drenderedlogos.com / Fotolia.com

Kurzdefinition:

Der PageRank ist ein Bewertungsverfahren für Webdokumente im Internet hinsichtlich ihrer Relevanz. Der PageRank gewichtet eine Website umso höher, desto mehr Links auf das Dokument verweisen, behandelt hierbei jedoch nicht jedes Dokument gleichwertig, sondern nimmt hierbei eine qualitative Abstufung vor. Der PageRank-Algorithmus wurde von Larry Page eingeführt, der diesen an der Stanford University zusammen mit Sergey Brin entwickelte. 1997 wurde das Verfahren patentiert und bildet noch heute, obgleich in mehrfach modifizierter Form, einen Teil des Suchmaschinen-Algorithmus von Google.

Funktion des PageRank

Zu Googles Anfangszeiten war relativ schnell klar, dass die Linkpopularität alleine nicht genügt, um die Relevanz einer Webseite zu bemessen, da viele Webmaster dieses Prinzip relativ einfach manipulieren konnten. Es musste eine Möglichkeit geschaffen werden, wie sich neben der Quantität auch die Qualität eines Backlinks messen ließe.

Die Google-Gründer entschlossen sich, nicht mehr jedes Dokument, von dem ein Link auf eine andere Webseite verweist, gleichwertig zu behandeln. Von nun an wurde ein Webdokument umso höher gewichtet, je mehr es von anderen wichtigen Dokumenten im Internet verlinkt wurde. Dabei ist der Inhalt der Seite vorerst irrelevant. Die Qualitätseinstufung bemisst sich allein auf Grundlage der Vernetzung.

Der Random Surfer

Zur Beschreibung des PageRank-Verfahrens haben die Entwickler des Algorithmus ein Modell kreiert, welches das Verhalten eines typischen Internetnutzers widerspiegelt, der als Random Surfer eingeführt wurde.

Es beschreibt, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein Internet-Surfer, der sich auf einer beliebigen Webseite befindet, einem bestimmten Link folgt. Die Wahrscheinlichkeit hierfür ist umso höher, je mehr Links diesem zur Auswahl gestellt werden. Die Anzahl der ausgehenden Links ist also ein wichtiges Element zur Berechnung des PageRank.

Der PageRank-Algorithmus

Um den PageRank einer Seite zu berechnen, wird nicht nur die Linkanzahl einer Seite berücksichtigt, sondern auch der PageRank der Seiten, die auf das ursprüngliche Linkziel verweisen.

PR(A) = (1-d) + d (PR(T1)/C(T1) + … + PR(Tn)/C(Tn))

  • PR (A)= PageRank der Webseite A
  • PR (Ti)= PageRank der Seiten, die auf Seite A verweisen, wobei Ti eine Seite zwischen T1 und Tn beschreibt
  • C (Ti)= Anzahl aller Links auf der Seite Ti
  • d= Dämpfungsfaktor

Aus der Formel ist ersichtlich, dass der PageRank einer Seite Ti nicht im gleichen Maße an die Webseite A weitergegeben wird. Die Anzahl der ausgehenden Links einer Webseite relativiert diesen Wert.

Der Dämpfungsfaktor d wiederum basiert auf dem Random-Surfer-Modell. Er wird manuell festgelegt und nimmt einen Wert zwischen 0 und 1 ein. Er beschreibt die Wahrscheinlichkeit, mit der ein Surfer einem Link nicht folgt. Je größer der Faktor d ausfällt, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass Links nicht weiterverfolgt werden, und desto geringer der mindernde Einfluss auf die PageRank-Bestimmung. Je mehr ausgehende Links eine Seite folglich vorweist, desto geringer der PageRank.

Der PageRank in der Praxis

Aus der Berechnungsformel ergibt sich, dass der PageRank je nach Aufbau einer Webseite unterschiedlich genutzt werden kann. Die Seitenstruktur ist dabei entscheidend.

  • PageRank auf eine Seite konzentrieren: Hierarchisch aufgebaute Seiten sollten jeweils auf den Unterseiten einen Link zurück zur Startseite enthalten, um den PageRank-Effekt optimal auszunutzen und keine Linkpower zu verschwenden; dies optimiert zugleich die Usability und Navigationsmöglichkeiten von Webseitenbesuchern
  • PageRank auf verschiedene Seiten aufteilen: Hier wird in einem Kreissystem oder direkt untereinander ohne Rückverweise verlinkt. Der PageRank wird auf diese Weise gleichmäßig auf alle Weiten verteilt und nicht auf eine Seite konzentriert.

Bedeutung des PageRank aus heutiger Sicht

Der PageRank ließ sich mithilfe verschiedener Tools relativ einfach für Webseiten bestimmen, beispielsweise durch die Google Toolbar. Der PageRank reifte für viele Webmaster zur relevanten KPI, um die Relevanz einer Webseite und den Wert einer möglichen Verlinkung einzustufen.

       Eingehende Links mit PR…

       …ergeben einen PR von…

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
2 101 18,362 3,339 0,607 0,1105 0,0201 0,0036 0,0006 0,0001 0,00002
3 555 101 18,362 3,339 0,607 0,110 0,0201 0,0036 0,0006 0,0001
4 3055 555 101 18,362 3,339 0,607 0,110 0,0201 0,0036 0,0006
5 16803 3055 555 101 18,362 3,339 0,607 0,110 0,0201 0,0036
6 92414 16803 3055 555 101 18,362 3,339 0,607 0,110 0,0201
7 508277 92414 16803 3055 555 100,992 18,362 3,339 0,607 0,110
8 2795522 508277 92414 16803 3055 555,456 100,992 18,362 3,339 0,607
9 15375379 2795522 508277 92414 16803 3055 555,456 100,992 18,362 3,339
10 84564584 15375379 2795522 508277 92414 16803 3055 55,456 100,992 18,362

Wakfers inoffizielle Kalkulationstabelle zur PageRank-Berechnung

Seit 2014 hat der PageRank allerdings keine Bedeutung mehr. Da es Google missfiel, wie einige Webmaster den PageRank verwendeten, wurde beschlossen, den externen PageRank nicht mehr zu aktualisieren. Lediglich der interne PageRank von Google wird weiterhin aktuell gehalten. Folgend das Video, indem das Ende des PageRank angekündigt wurde:

Über 

Ich beschäftige mich leidenschaftlich mit Content-Marketing und Suchmaschinenoptimierung. Seit dem Jahr 2010 bin ich selbstständig und habe nach dem Studium bei einem mittelständischen Unternehmen als Head of Marketing gearbeitet. Als Geschäftsführer von SeoPlus.Expert verfolgen ich und mein Team eine einfache Philosophie: Qualität statt Quantität. Neben dem Kunden steht auch der Leser des lancierten Artikels im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. Wir schaffen ausschließlich hochwertige Inhalte. Die Domainendung .EXPERT haben wir uns nicht umsonst ausgesucht.

  • facebook
  • googleplus
  • skype

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>