Meta Tags

Code syntax on a computer screenBildquelle: HTML meta tag code on computer screen © Paul Pirosca / Fotolia.com

Kurzdefinition:

Als Meta Tags lassen sich Elemente im HTML-Code einer Webseite bezeichnen. Auf der Website selbst sind diese Elemente für den Besucher nicht sichtbar, Suchmaschinen lesen diese jedoch aus und erhalten auf diese Weise Informationen über die Website. Einige der Meta Tags werden bei manchen Suchmaschinen als Snippet in den Suchergebnissen ausgegeben. Aus SEO-Sicht sind nicht sämtliche Meta-Tags gleichbedeutend.

So funktionieren Meta-Tags und Suchmaschinen

Sobald eine neue Webseite bei einer Suchmaschine angemeldet wurde, wird diese von kleinen Robotern, sogenannten Spidern, durchsucht und dem Index der Suchmaschine hinzugefügt. Dabei werden auch die Informationen abgerufen, die sich im Head-Bereich einer Webseite befinden, in welchem die Meta Tags eingefügt sind. Einige der Meta Tags werden als Snippet in den Suchergebnissen ausgegeben.

seoplus-snippet

Jeder Webseiten-Editor erlaubt den Zugriff auf den HTML-Code einer Webseite, sodass sich die Meta Tags eigenständig editieren lassen. Derzeit lassen sich insgesamt 24 unterschiedliche Meta Tags unterscheiden, von denen nicht alle zu wichtigen Rankingfaktoren zählen, die aber aus anderen Gründen dennoch sinnvoll sein können und daher im Zuge jeder Onpage-Optimierung einer Webseite durchgeführt werden sollten.

Die Meta Tags im Überblick

Grundsätzlich ist der Aufbau jedes Meta Tags derselbe. Je nach Inhalt und Funktion müssen jedoch unterschiedliche Inhalte eingefügt werden:

<meta name=”name” content=”content”>

 

Im Folgenden eine Übersicht über die am häufigsten verwendeten Meta Tags:

Name Meta Tag Bedeutung
Sprache der Website <meta http-equiv=”language” content=”deutsch, de”> Weniger wichtig, da deutsche Webseiten zumindest von Google automatisch erkannt werden. Für Domains mit ausländischer Top Level Domain kann der Suchmaschine durch den Eintrag des Language Tags die Sprache der Webseite mitgeteilt werden.
Schlüsselbegriffe <meta name=”keywords” content=”a,b,c,d,e,f,g,h”> Hier können wichtige Keywords für eine Webseite eingetragen werden. Dies ist jedoch nur für kleinere Suchmaschinen relevant, Google beachtet dieses Tag nicht.
Beschreibung der Website <meta name=”description” content=”Ihre Beschreibung”> Eines der wichtigsten Meta Tags, das auch von Google erkannt und ausgewertet wird. Die Description ist als beschreibender Text einer Webseite zu verstehen, die dem Suchmaschinen-Nutzer in den Snippets angezeigt wird. Eine treffende Description bietet insbesondere Potential zur Steigerung der CTR.
Autor oder Publisher der Website <meta name=”author” content=”Ihr Name”> Nebensächliches Meta Tag, das keinerlei Bedeutung aus SEO-Sicht hat. Hier kann der Betreiber der Webseite angegeben werden.
Copyright <meta name=”author” content=”Ihr Name”> Auch dieses Meta Tag ist eher unnütz, da Webseiten aus Deutschland automatisch unter das Urheberrecht fallen. Die meisten Webmaster geben das Copyright zudem auf der Startseite ihrer Website an.
Inhalt <meta name=”page-topic” content=”Dienstleistung”> Manche Suchmaschinen führen eine eigene Kategorie-Liste, in welcher die Webseiten nach thematischen Schwerpunkten sortiert sind. Dieses Tag kann für eigene Suchmaschinen relevant sein.
Linkverfolgung <meta name=”robots” content=”index,follow”>Ausschließlich für Google:

<meta name=”googlebot” content=”…, …” />

Sehr wichtiges Meta Tag zum Seitenstatus und zur Linkverfolgung, mit denen Webmaster Links entwerten können. Mögliche Attribute sind:

  • follow: Link wird verfolgt
  • nofollow: Link wird nicht verfolgt
  • index: Seite wird in den Index aufgenommen
  • noindex: Seite wird nicht in den Index aufgenommen
  • nosnippet: In den Suchergebnissen wird kein Snippet angezeigt
  • noimageindex: Webseite wird nicht als Verweis für ein Bild aus der Google-Suche angezeigt.
E-Mail-Adresse <meta http-equiv=”reply-to” content=”IhreEMailAdresse”> Sollte auf keinen Fall ausgefüllt werden, da manche auf diese Information zugreifen, um Spam-Mails zu versenden. Dient eigentlich dem Zweck, um eine erfolgreiche Anmeldung bei einer Suchmaschine zu bestätigen.
Datum der Seitenerstellung <meta name=”date” content=”[Datum/Uhrzeit]“> Wer möchte, kann hier eintragen, wann die Seite online gestellt wurde. Kein essentielles Meta Tag.
Indexierungs-Frequenz <meta name=”revisit-after” content=”10 days”> Ist hauptsächlich für kleinere Suchmaschinen interessant, da hier angegeben werden kann, wie oft eine Seite von den Crawlern besucht werden soll, um neue Inhalte zu indexieren. Größere Suchmaschinen wie Google bestimmen diesen Wert automatisch und je nach Häufigkeit, wie oft eine Website neue Inhalte zur Verfügung stellt und wie die Suchmaschine die Relevanz der Seite bewertet.
Robots.txt <meta name=”siteinfo” content=”http://www.domain.de/robots.txt”> Dient dem Zweck, den Crawlern einer Suchmaschine den Zugang zu Verzeichnissen zu verweigern. Die meisten Suchmaschinen erkennen die robots.txt eigenständig, weswegen ein Eintrag in der Regel nicht notwendig ist.
Zielgruppe <meta name=”audience” content=”alle”> Hier können Webmaster bestimmen, für welche Personengruppe der Inhalt der Website interessant ist. Hat keinerlei Bedeutung für das Ranking der Webseite.
Refresh <meta http-equiv=”refresh” content=”10; URL=url.htm”> Dieses Meta Tag wird aufgrund häufiger Missbrauchsversuche von einigen Suchmaschinen als Manipulationsversuch gewertet und sollte daher nicht eingesetzt werden.
Expires <meta name=”expires” content=”0″> Hier kann bestimmt werden, ob ein Browser die Inhalte direkt vom Server oder aus dem Cache laden soll. Ersteres eignet sich insbesondere für Webseiten, die sehr häufig neue Inhalte zur Verfügung stellen. Dafür dauert der Ladevorgang jedoch etwas länger.

Wer hier das Title-Element vermisst, dem sei gesagt, dass dieses fälschlicherweise als Title Tag bekannte Element eigentlich kein Meta-Attribut ist, für die OnPage-Optimierung jedoch essentiell ist und als wichtiger Rankingfaktor gilt.

Speziell für Google hat der Suchmaschinenanbieter eine eigene Übersicht zu den Meta Tags erstellt, die von Google gelesen werden können. Hier können diese eingesehen werden. In folgendem Video betont Matt Cutts nochmals, wie wichtig insbesondere die Meta-Description ist, um seine CTR zu erhöhen.

Infografik Meta Tags

Infografik: Meta Keywords haben an Bedeutung verloren, aber die Description bleibt weiterhin sehr wichtig.

Über 

Ich beschäftige mich leidenschaftlich mit Content-Marketing und Suchmaschinenoptimierung. Seit dem Jahr 2010 bin ich selbstständig und habe nach dem Studium bei einem mittelständischen Unternehmen als Head of Marketing gearbeitet. Als Geschäftsführer von SeoPlus.Expert verfolgen ich und mein Team eine einfache Philosophie: Qualität statt Quantität. Neben dem Kunden steht auch der Leser des lancierten Artikels im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. Wir schaffen ausschließlich hochwertige Inhalte. Die Domainendung .EXPERT haben wir uns nicht umsonst ausgesucht.

  • facebook
  • googleplus
  • skype

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>