Meta-Tags und ihre Funktionen

Meta-Tags und ihre Funktionen

Die Metaangaben sind für die Sichtbarkeit von Webseiten von hoher Bedeutung. Werden einige dieser Tags nicht beachtet, verzichtet man wohlmöglich auf einen wichtigen Rankingfaktor. Aus SEO-Sicht ist die Wichtigkeit der Metaangaben unumstritten. Vielmehr geht es in diesem Artikel darum, wie diese in Verbindung mit den Suchmaschinen agieren und welche Meta-Attribute mehr bzw. weniger wichtig sind.

Meta-Tags

Wird eine Webseite bei einer Suchmaschine angemeldet, reagiert diese mit sogenannten Spidern. Der „Spider“ scannt die Webseite ab und fügt sie anschließend dem Index der Suchmaschine (zum Beispiel Google) hinzu.

Vereinfacht: Im Grunde genommen sind Metaangaben nichts anderes als Elemente zur Informationsübermittlung.

Was wird durchsucht?

Der Spider durchsucht ausschließlich den „Head“ Bereich im HTML-Code der Webseite. Hier werden neben dem <title> auch die Meta-Tags eingetragen.

Aus welchem Grund?

Der Spider greift sich nun die bereitgestellten Informationen. Die Suchmaschinen übernehmen diese und zeigen diese beispielsweise als Snippet in den Suchergebnissen an.

Die Wichtigsten Meta-Tags aus SEO-Sicht!

Die übliche Schreibweise der Meta-Tags sieht wie folgt aus:

<meta name=“name“ content=“content“>

Die Beschreibung:

  • <meta name=“description“ content=“max. 155 Zeichen“>

Wohl eine der wichtigsten Meta-Tags ist die Beschreibung. Da diese bei Google ausgewertet wird und als Snippet erscheint, ist diese Angabe die perfekte Einladungskarte für jeden potenziellen Besucher.

Die Kategorie:

  • <meta name=“page-topic“ content=“Deine-Kategorie“>

Einige Suchmaschinen führen eine Kategorie-Liste. Hier wird der Einsatz des Meta-Tags notwendig, da sich die Thematik gut sortieren lässt.

Die Linkverfolgung:

  • <meta name=“robots“ content=“index,follow“>

Um die richtigen Informationen zum Seitenstatus bzw. zur Linkverfolgung zu geben, werden folgende Attribute verwendet:

  • follow: Der Link auf der Seite wird verfolgt!
  • nofollow: Der Link auf der Seite wird nicht verfolgt!
  • index: Die Seite soll im Index der Suchmaschinen aufgenommen werden
  • noindex: Die Seite soll nicht im Index der Suchmaschinen aufgenommen werden.
  • nosnippet: Snippet wird in den Suchergebnissen nicht angezeigt.

Aus Sicht von Suchmaschinenoptimierern sind diese sehr wichtig, da man mit diesen Attributen entscheiden kann, ob eine Webseite im Ranking beachtet werden soll oder nicht. Insgesamt gibt es 24 verschiedene Meta-Tags. Jedoch sind nicht alle für das Ranking von Relevanz.

Hinweis: Der Title-Tag wird fälschlicherweise als Meta-Attribut bezeichnet. Da sich der Title ebenfalls im Head-Bereich befindet, wird dieser ebenfalls von den Suchmaschinen übernommen!

Bildquelle: EtiAmmos – 348211826 / Shutterstock.com

Autor: Ermon Tesfay

Über 

Ich beschäftige mich leidenschaftlich mit Content-Marketing und Suchmaschinenoptimierung. Seit dem Jahr 2010 bin ich selbstständig und habe nach dem Studium bei einem mittelständischen Unternehmen als Head of Marketing gearbeitet. Als Geschäftsführer von SeoPlus.Expert verfolgen ich und mein Team eine einfache Philosophie: Qualität statt Quantität. Neben dem Kunden steht auch der Leser des lancierten Artikels im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. Wir schaffen ausschließlich hochwertige Inhalte. Die Domainendung .EXPERT haben wir uns nicht umsonst ausgesucht.

  • facebook
  • googleplus
  • skype

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>